top of page

Leinkuchen, sensitiv

 

Als Nebenprodukt entsteht beim Leinöl pressen Leinkuchen. Dieser hilft den Tieren bei Verdauungsproblemen oder Problemen mit Fell und Haut. Er besteht aus 100% Leinsamen und hat noch einen Ölgehalt von ca. 10%.

Leinkuchen ist extrem reich an essenziellen Aminosäuren, natürlichem Vitamin E, verdauungsfördernden Schleimstoffen und weist einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigter Fettsäuren (Omega-3) auf.
 

Der Leinkuchen im Überblick:

  • wertvolle Mikroorganismen können sich im Darm ansiedeln
  • wirkt sich durch die enthaltenen Schleimstoffe sehr positiv auf die Verdauung aus
  • regt die Darmtätigkeit an
  • gereizte Darmschleimhäute werden schonend regeneriert

 

Der Leinkuchen sensitiv wird in Deutschland hergestellt, ist dünn und zart gepresst - optimal für Tiere mit Zahnfehlstellungen.

 

Inhalt

  • 200g oder 450g Leinkuchen, sensitiv

Leinkuchen, sensitiv

Preisab €3,20
inkl. MwSt. |
  • Kaninchen

    • Bei Beschwerden:
      täglich 1 Leinkuchenstücke pro Kaninchen (mittlere Stückgröße)
       
    • Sind die Leinkuchen ein wenig gepulvert, kann man 1 Eßlöffel täglich über das Futter streuen.
       

    Meerschweinchen

    • Bei Beschwerden:
      täglich 1/2 Leinkuchenstücke pro Meerschweinchen (mittlere Stückgröße)
       
    • Sind die Leinkuchen ein wenig gepulvert, kann man 1/2 Eßlöffel täglich über das Futter streuen.
       

    Bitte immer Wasser im Napf anbieten (keine Trinkflaschen), da der Leinkuchen durstig macht und die Trinkflaschen zu wenig Wasser produzieren.

     

    Bitte anfänglich den Kot untersuchen, ob Leinkuchen vertragen und der Kot durch das Öl nicht matschig wird. Siehe Beschreibung unter WISSENSWERTES

  • Die meisten Kaninchen lieben insbesondere Leinkuchen sensitiv (gut bei Zahnfehlstellungen, da hauchdünn).

    Auch Kaninchen mit Gartenfreilauf, die normalerweise sich nur mit wenigen Leckerlis locken lassen, freuen sich sehr über Leinkuchen. Zudem haben sie gesundheitlich kaum Nachteile und sehr viele Vorteile.
     

    Ölkuchen im Fellwechsel – gegen Haarballen/Verstopfung, für gesundes Fell

    Bei starken Fellwechsel sind Leinkuchen eine sinnvolle Nahrungsergänzung.

    Wer einmal ein Kaninchen mit Haarballen hatte, wird eine Möglichkeit suchen, diesen vorzubeugen.
     

    Der Leinkuchen sind ideal um den Mageninhalt geschmeidiger zu machen und ein Verklumpen der Haare zu verhindern bzw. das Abführen der Haare zu erleichtern. Zudem kräftigen sie im Fellwechsel die neuen Haare und enthalten viele wertvolle Stoffe für das Fell.
     

    Bei Langhaarkaninchen sind Leinkuchen deshalb fast schon „Pflicht“. Besonders Angora-Kaninchen leiden häufig unter Mineralstoffmängeln, da sie so viel Fellwachstum haben.
     

    Besonders für kranke Tiere sind Leinkuchen eine wertvolle Unterstützung des Immunsystems und dienen der Stärkung und Aktivierung. Noch wertvoller sind jedoch Schwarzkümmelpellets, Schwarzkümmel verfügt über vielfältige gesundheitsfördernde, immunaktivierende und Erreger-abtötende Eigenschaften.
     

    Die gesundheitlichen Nachteile sind eher gering, wir wollen sie jedoch nicht unerwähnt lassen.
     

    • Übergewicht
      Leinkuchen sind sehr fetthaltig und deshalb nur in kleinen Mengen als Ergänzung geeignet. Zu große Mengen können insbesondere bei zur Fettleibigkeit neigenden Tieren problematisch sein

       
    • Durchfall
      Bei Kaninchen mit Durchfall, kann das enthaltene Öl den Durchfall verstärken. Es gibt auch Kaninchen die empfindlich auf Ölkuchen mit Matschkot reagieren. Bei solchen Kaninchen sollte er nicht verwenden werden.

    (Quelle: kaninchenwiese.de)

bottom of page